AGB Berufsakademie

AGB Berufsakademie 2019-06-07T09:47:16+00:00

Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich und Preisangaben
Diese Geschäftsbedingungen gelten für Teilnehmer an Fortbildungen der Berufsakademie der Deutschen Gütegemeinschaft ImmobilienSchadenService AG,
die nachfolgend DG-IS genannt wird. Fortbildungen werden nachfolgend als Kurse bezeichnet. Diese Geschäftsbedingungen sind auf den Homepages der
Akademie der Deutschen Gütegemeinschaft ImmobilienSchadenService AG, sowie im Jahresprogramm der DG-IS-Akademie einsehbar. Beachten Sie, dass alle
Preisangaben in Homepages, Druckstücken und Angeboten generell in Euro zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer gelten. Das Angebot der DG-IS-Akademie
richtet sich aussschließlich an gewerbliche Kunden. Die Teilnahme von Privatpersonen ist ausgeschlossen.

§ 2 Zustimmung, Inhalte, Haftung und Rückerstattungsansprüche
Mit Buchung von Kursen und Übermittlung der Buchungsunterlagen, stimmt der Kunde diesen Geschäftsbedingungen zu. Die ImmobilienSchadenService AG
haftet nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit der von den Referenten vermittelten Lehrinhalte. Ebenso kann keine Haftung aus der Richtigkeit
von Prüfungen, oder zur Qualifikation eingesetzter Prüfer, übernommen werden. Ausschlaggebend sind ausschließlich die Lehrinhalte gemäß aktuell gültigem
Rahmenlehrplan. Sollten Kurse durch Krankheit von Referenten, Unterbelegung oder durch andere nicht von der Akademie zu vertretende Gründe kurzfristig
abgesagt werden müssen, entsteht dem Schulungsteilnehmer nur ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Kursgebühren, wenn nicht innerhalb von
6 Monaten, ab Mitteilung der Stornierung, ein Ersatztermin angeboten werden kann. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind auch dann ausgeschlossen,
wenn dem Seminarteilnehmer bereits weitere Kosten, z. B. durch Absage von Terminen, Buchung einer Unterkunft, Anreise o.ä. entstanden sind.

§ 3 Aufenthalt in den Räumen und Gebäuden der Akademie
Der Aufenthalt in den Schulungsräumen und im Schadenhaus der Akademie ist nur volljährigen Teilnehmern gewerblichen Teilnehmern gestattet. Für
Beschädigungen an Exponaten und Schulungsgeräten haftet der Verursacher. Die DG-IS AG haftet, soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, nicht für Unfälle,
Personenschäden, sowie für Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Sachen, Werkzeuge, EDV, Fahrzeuge und sonstiger Gegenstände.

§ 4 Fälligkeit der Kursgebühr / Widerspruch
Zu Buchungen aller Art, ist die Rechnung zu 25% unmittelbar nach Buchung und Übermittlung der Rechnung fällig. Die Zahlung der weiteren 75% des
Rechnungsbetrags wird 30 Tage vor Kursbeginn fällig. Abzüge durch Skonto sind nicht statthaft. Teilnehmer an der Akademie sind ausschließlich gewerbliche
Kunden, denen gesetzlich kein Widerspruchsrecht zusteht.

§ 5 Teilnahmegebühr und Leistungen
Im Programm der Akademie aufgeführte Teilnahmegebühren beziehen sich auf die angebotenen Fortbildungen pro Person. Hotelzimmer zur Übernachtung können
jedoch gesondert gebucht werden. Die Kursgebühr umfasst die Teilnahme am Lehrgang, Nutzung der Exponate, Prüfung, sofern eine solche im Rahmenlehrplan
vorgesehen ist, Prüfungsmaterial, sowie Schulungsunterlagen. Prüfungsgebühren durch externe Prüforganisationen können, je nach Kursangebot, gesondert
kostenpflichtig sein, was in den Angeboten ausgewiesen ist. Wird ein Mittagsimbiss und Tagungsgetränke bereitgestellt, kann dieses, soweit im Programm
ausgewiesen, gesondert als Verpflegungspauschale kostenpflichtig sein. Kosten der Übernachtung sind nicht in Kursgebühren enthalten und müssen gesondert
gebucht und gezahlt werden.

§ 6 Zertifikate – Urkunden
Die Erstellung von Urkunden, Ausweisen und Zertifikaten erfolgt überwiegend von externen Prüforganisationen, insbesondere durch den TÜV Rheinland
(PersCert). Die zur Erstellung notwendigen Angaben sind in der Anmeldung zu vermerken bzw. auf Rückfrage mitzuteilen. Zum Kursbeginn wird mit der
teilnehmenden Person ein Fortbildungsvertrag geschlossen, in dem die Angaben zur Person zu vervollständigen sind. Eine Teilnahme an Fortbildungen in
unserer zertifizierten Berufsakademie, ohne vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Fortbildungsvertrag, ist aufgrund der Zertifizierungsgrundsätze nicht
möglich. Zertifikate und Lichtbildausweise sind im Eigentum der Prüforganisation und werden „verliehen“. Dokumente zur Prüfung können nach erfolgreich
abgelegter Prüfung direkt übergeben, oder auf dem Postweg an den Teilnehmer versandt werden. Je nach Prüforganisation kann dieses mehrere Wochen in
Anspruch nehmen. Ersatzurkunden sind kostenpflichtig.

§ 7 Sorgfaltspflichten / Datenschutz
Die DG-IS-Akademie sichert die Wahrung aller Rechte zum Datenschutz teilnehmenden Personen aus der DS-GVO (Datenschutz-Grundlagenverordnung)
zu. Zur Erstellung von Urkunden, Ausweisen und Zertifikaten durch externen Prüforganisationen, stimmt der Teilnehmer mit Anerkennung dieser AGB und
Unterzeichnung des Teilnehmervertrags der Übermittlung der Daten an eine etwaig zuständige externe Prüforganisation zu. Zur späteren Verlängerung im
Rahmen von RE-Zertifizierungsprüfungen, werden Daten der teilnehmenden Personen in der Akademie der DG-IS gespeichert. Endet ein Zertifizierungszyklus,
ohne dass eine Verlängerung erfolgt, wird die Zertifizierung der Person gelöscht. Die Löschung der Daten ist kostenlos. Die Löschung der Daten außerzyklisch
ist möglich. Zur Löschung müssen die verliehenen Dokumente an die Prüforganisation (Eigentümer) zurückgegeben werden. Im Falle des Verlustes, werden
diese Dokumente per kostenpflichtiger Verlustanzeige verwaltet und in einem Verlustregister anonym geführt.
§ 8 Stornierung oder Umbuchungen von gebuchten Lehrgängen
Stornierung und Umbuchung von Kursbuchungen sind generell möglich. Stornierungen gelten als generelle Absage. Gebühren zu Kursen sind generell
nicht erstattungsfähig, unabhängig davon, ob diese bereits gezahlt sind oder nicht. Der Wunsch nach einer Umbuchung ist keine Stornierung. Im Falle der
Stornierung werden in der Rechnung ausgewiesene Kosten für Hotel und Verpflegung voll erstattet, sofern die Stornierung bis 4 Werktage vor Kursbeginn
schriftlich bei der DG-IS eingegangen ist. Nach dieser Frist sind Kosten für Hotel und Verpflegung nicht erstattungsfähig. Die Umbuchung auf andere Personen,
in Abweichung zur Anmeldung, ist kostenlos. Sollte die Teilnahme durch Verhinderung des Teilnehmers, gleich welcher Art, nicht möglich sein, besteht die
Möglichkeit der Umbuchung auf einen kostenlosen Ersatztermin, der innerhalb von 6 Monaten wahrgenommen werden kann. Dieses jedoch nur, wenn die
Rechnung zur Buchung des eigentlich gebuchten Kurses zuvor ausgeglichen wurde.

§ 9 Hotelreservierung
Werden über die Akademie für Schulungsteilnehmer Hotelreservierungen und etwaige zusätzliche Verpflegungsleistungen gebucht, sind diese Kosten mit
der Rechnung gemäß § 4 zu zahlen. Die Akademie prüft stetig die Güte der Unterbringungsstätten, haftet jedoch nicht für die Erbringung der Leistung der
jeweiligen Unterbringungsstätte, ebenso nicht für die Güte und Preiswürdigkeit der Hotel- und Unterbringungsleistung. Preisabweichungen zu Angeboten
der jeweiligen Unterbringungsstätte sind zulässig.

§ 10 Gerichtsstand und Nebenabreden
Für alle Streitigkeiten, die sich aus der Leistung oder zu Buchungen ergeben könnten, gilt das Amtsgericht Bünde oder das Landgericht Bielefeld als zuständig,
soweit gesetzliche Bestimmungen nicht dagegen sprechen. Nebenabreden sind nicht verbindlich, soweit diese nicht schriftlich bestätigt werden. Es gilt das
Schriftformerfordernis. Es gilt das BGB.

Bünde, den 15. Mai 2018